Geistige Wirbelsäulenaufrichtung

 

Die Wirbelsäule hält den Körper nicht nur aufrecht, sie gibt Stabilität und Beweglichkeit in gleichem Maße, sie dämpft Stöße ab, schützt wichtige Nerven vor Verletzung und hält diese als Verbindung zwischen Kopf und Füßen aktiv. Die Wirbelsäule und das, was sie für den Menschen bedeutet, wird in einer umfangreichen und intensiven Behandlung aufgerichtet, bzw. in die göttliche Ordnung gebracht.

 

Die Behandlung der „geistigen Wirbelsäulenaufrichtung“ bezieht das Thema mit ein, welches zur Beeinträchtigung unseres Lebensflusses geführt hat. Durch diese Bewusstwerdung und die dazu durchgeführte Begradigung mit Hilfe der Christusenergie ist ein aufgerichtetes Gehen durch das Leben möglich. Aufrecht gehen und sein bedeutet u. a. Herausforderungen des Lebens als Entwicklungschance und nicht als Belastung anzusehen, den eigenen Wert zu schätzen sowie negativen Stress abzubauen. Es können Blockaden auf emotionaler, geistiger und körperlicher Ebene gelöst werden, wenn sich der Mensch dem Lebensrhythmus öffnet , für Veränderung bereit ist und Verantwortung für sein Leben übernimmt. So ist die geistige Wirbelsäulenaufrichtung weit mehr als nur die körperliche Begradigung.

 

Das sofort sichtbare Ergebnis kann die Ausrichtung von Schulterblättern, Becken, Kreuzbein und Beinlängen bedeuten. Das zu fühlende Ergebnis kann Leichtigkeit, Freude und den großen Sprung in der Persönlichkeitsentfaltung bedeuten. Die Wirkung einer Aufrichtung lässt sich noch Monate später beobachten.

 

Da jeder einzelne Wirbel seinen Bezug zu einem Organ, einer Drüse, einem Energiezentrum oder einem Organsystem hat, kann diese Behandlung bei zahlreichen Symptomen hilfreich sein:

 

Kopfschmerzen Ischias-Schmerzen
Migräne

Bandscheibenvorfall

Tinnitus Schulterschmerzen
Hörstörung Schulter-Arm-Syndrom
Schlafstörung Verdrehungen
Asthma

HWS – BWS – LWS –Syndrom

Atmungsstörung

Kiefergelenkprobleme

Ängste

Hüftgelenksarthrose

Depression

Kniegelenksarthrose

Bluthochdruck

Sportverletzung
Knieschmerzen

Folgen von Unfällen

Muskelschmerzen                               

Morbus Bechterew

Rückenschmerzen Herzrhythmusstörung
Hexenschuss

Gleichgewichtsstörung

Skoliose

Körperliche und seelische Verletzungen

Schiefhals

Lernschwierigkeit
Tennisarm

Entwicklungsstörung

ADS

Konzentrationsschwäche bei Kindern

 

                

 

 

< Zurück   |   Weiter >

Akzeptieren