Heilende Hände

 

So wie die Polarität der Erde existiert, bestimmt sie auch den Energiefluss in jedem Lebewesen. Wir leben in der Welt der Gegensätze und sind im Kleinen wie im Großen, im Materiellen wie im Immateriellen in ein ständiges Geben und Nehmen, in ein Ausscheiden und Zurückhalten eingebunden. 

 

Es kann davon ausgegangen werden, wie der bekannte Heiler und Lehrer Horst Krohne schreibt, dass jede körperliche und nicht körperliche Störung durch ein Zuviel oder Zuwendig entsteht und somit durch ein entsprechendes Nehmen oder Geben ausgeglichen werden kann. Dies ist eine schlichte Erklärung für das Wirken beim Handauflegen. Anhand von physikalischen Kenntnissen (Batterie mit Plus- und Minuspol) kann sich jeder gut vorstellen, dass hier tatsächlich kraftvoll etwas in Bewegung gebracht wird. Damit steigt man auf eine höhere Ebene um, d.h. durch Bewegung wird Veränderung möglich. Und Veränderung ist es, was die Krankheit fordert.

 

< Zurück   |   Weiter >

Akzeptieren