Sichtweise eines Heilers

 

Der ernstzunehmende und heilbringende Heiler ist ohne jegliches Machtgehabe und hält sein Ego, also sein Ich-Bewusstsein, klein. Er sieht sich selbst als Teil eines Großen Ganzen und stellt sich als Zeuge oder Kanal für eine höhere liebevolle Macht zur Verfügung. Er dient mit Mut, also in Demut und tut dies zum höchsten und besten Wohle aller. Er wünscht sich von Herzen die Heilung für den Hilfesuchenden und akzeptiert gleichzeitig jedes Geschehen. 

 

Aus einer höheren Sichtweise und einem höheren Bewusstsein heraus nimmt er jedes Lebewesen so an, wie es ist. Der Wunsch einer Veränderung geht also ursprünglich immer vom Suchenden, bzw. Leidenden aus. Der Heiler sieht in jedem Menschen ein einzigartiges Wesen, welches das Recht, die Fähigkeit und die Erlaubnis hat, in Frieden, Liebe und Gesundheit zu leben. Bei der Behandlung geht er bewusst mit Gedanken der Liebe, Gefühlen der Überzeugung, Vertrauen in Gott und dem Bewusstsein des Schöpfergeistes um. 

 

< Zurück   |   Weiter >

Akzeptieren