Seminar "Umgang mit dem Tensor"

 

Ein radiästhetisches Messinstrument wie der Tensor gibt unschätzbare Möglichkeiten für zielgenaue gesundheitsfördernde Verfahren in der Praxisarbeit sowie für eine gesunde Ernährung, verträgliche Produkte und einen störungsfreien Schlafplatz für den Alltag zu Hause. Ulrike Hilger lehrt Sie, mit diesem Hilfsmittel sichere Ergebnisse zu erhalten und diese in vielfältiger Weise nutzen zu können.

 

Der Umgang mit dem Tensor - ein energetisches Testverfahren pro Gesundheit

Für Interessierte, Laien, Therapeuten, Heiler, Heilpraktiker und Ärzte

 

Warum ist die Einhandrute so nützlich und wofür können wir sie einsetzen?

Die Einhandrute ist ein Instrument, das es ermöglicht, feinste Muskelreflexe deutlich anzuzeigen. Muskelreflexe werden erzeugt, wenn unser Körper auf Schwingungen reagiert, die aus unserem Umfeld oder auch aus unseren Gedanken stammen. Feiner als jedes technische Messinstrument reagiert der Mensch mit seinen natürlichen Empfindungen!
Mit solchen Empfindungen feinster Art können wir gezielt unser Umfeld, Speisen, Getränke, Pflegemittel, zwischenmenschliche Beziehungen u.v.m. auf Verträglichkeit oder Eignung überprüfen. In der Naturheilkunde wird die Einhandrute bereits von Therapeuten vielfältig verwendet. Sie bietet dem im Umgang mit dem Tensor geschulten Anwender eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, Allergien zu ermitteln, die Dosierung von Anwendungen und anderer Dinge dem Patienten anzupassen.

Die Nutzung des Tensors als radiästhetisches Werkzeug ist sehr einfach zu erlernen. Nach einer gewissen Übungszeit sind die Ergebnisse sehr verlässlich und können zu einem besseren Wohlbefinden und mehr Gesundheit verhelfen.

 

In diesem Seminar lehrt Ulrike Hilger den Umgang mit dem Tensor als wertvolle Testmöglichkeit. Sie vermittelt verschiedenste Einsatzmöglichkeiten. Mit theoretischem Wissen und praktischen Übungen erhalten die Teilnehmer die Fähigkeit, mit der Einhandrute nutzbringende Ergebnisse zu erhalten.

 

Mögliche Testverfahren, um:

*              individuell nützliche und schädliche Lebensmittel herauszufinden

*              Heilmittelgaben zu optimieren

*              schädliche Kosmetika herauszufiltern

*              Strahlentests zur Ermittlung von störenden Einflüssen durchzuführen

*              Störzonen am Schlaf- oder Arbeitsplatz zu finden

*              das Bestimmen von körperlichen, seelischen und geistigen Störungen kennen zu lernen

*              Unverträglichkeiten und Allergien, bzw. deren Allergene zu testen

*              das menschliche Energiefeld auf Störungen und Blockaden zu untersuchen

*              Störungen der Meridiane an Händen und Füßen festzustellen

*              die Energie der Chakren im menschlichen Organismus zu untersuchen

*              Selbsthilfe- und Heilmöglichkeiten zu erkennen

*              Verfeinerung der eigenen Intuition und Feinfühligkeit durch den Tensor zu erreichen

Die Einsatzmöglichkeiten sind mannigfaltig und nur durch die eigene Vorstellungskraft begrenzt.

 

Bitte mitbringen:  eigenen Tensor bzw. Einhandrute nach Möglichkeit mit Kabel.

Meine Empfehlung: auf einen Griff achten, der gut in der Hand liegt, nicht zu klein ist; für Anfänger einen Federdraht mind. 20 cm lang; es muss sich gut anfühlen, wenn die Einhandrute in Bewegung ist; für differenzierte und exakte Messungen sollten Kabel, Abtastspitze und Handstück dabei sein.

Bei Bedarf kann ein Tensor bestellt und im Seminar erworben werden, Informationen dazu auf Anfrage.

  

Derzeit keine Termine frei.

 

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Seminarkosten, ein Skript, Getränke und Snacks.  Alle Personen nehmen in Eigenverantwortung an der Veranstaltung teil.

 

Für weitere Informationen:

Tel. +49-(0)8106-218815            praxis@ulrikehilger.de            Kontaktformular auf der Hompage

< Zurück   |   Weiter >

Akzeptieren